Monat: Mai 2013

3 Jahre Unternehmerhandbuch – alles neu macht der Mai!

Unglaublich, schon wieder ist ein Jahr rum und das Unternehmerhandbuch wird 3 Jahre alt! Zum Geburtstag habe ich mir etwas ganz Besonderes ausgedacht und dem Unternehmerhandbuch einen neuen Look spendiert. (…) Weiterlesen

3 Jahre Unternehmerhandbuch – alles neu macht der Mai!

Schützen sie sich vor dem Daten-GAU!

Führerschein und Personalausweis gelten vielen Deutschen als wahnsinnig kostbar. So etwas darf keinesfalls gestohlen werden oder verloren gehen. Manchen sind diese Urkunden so unwiederbringlich wertvoll, dass sie daheim unter Verschluss gehalten werden. In ihrer Brieftasche führen diese Menschen dann eine Kopie mit. Die Polizei kann bei der Kontrolle zwar regelmäßig nicht darüber lachen, dennoch: eine […]

Schützen sie sich vor dem Daten-GAU!

Wie sollte eine Unternehmenswebsite aufgebaut sein?

Die gelungene Unternehmensseite – Liebe auf den ersten Blick soll es sein Die eigene Internetpräsenz gilt für Unternehmen als das Aushängeschild für die angebotenen Produkte. Sie soll potentielle Kunden auf das Angebot des Unternehmens aufmerksam machen und letztere nicht zuletzt für die angebotene Produktpalette begeistern. Schon heute gilt ein gelungener Internetauftritt als unerlässlich für einen […]

Wie sollte eine Unternehmenswebsite aufgebaut sein?

Businessplanwettbewerb E-future – auf der Suche nach elektrisierenden Geschäftsideen

Pressemitteilung Die TU Dresden begibt sich mit dem bundesweiten Businessplanwettbewerb E-future auf die Suche nach elektrisierenden Geschäftsideen! Die Professur für Kommunikationswirtschaft der Technischen Universität Dresden startet mit dem Businessplanwettbewerb E-future ab sofort die Suche nach innovativen Geschäftsmodellen im Bereich Elektromobilität. Der Wettbewerb wendet sich an Studenten und Young Professionals in ganz Deutschland und fordert diese […]

Businessplanwettbewerb E-future – auf der Suche nach elektrisierenden Geschäftsideen

Das Unternehmerhandbuch in Zahlen – April 2013

Zeit wieder in die Zahlen zu gucken. Wie lief der April 2013? Was hat sich verändert? Womit habe ich mich beschäftigt? Welche meiner Maßnahmen haben Wirkung gezeigt? Heute werde ich schwerpunktmäßig das Thema „Social Networks“ betrachten. Denn natürlich bin ich in den verschiedensten sozialen Netzwerken aktiv, aber bringt das eigentlich was? Angeregt zu dieser Frage […]

Das Unternehmerhandbuch in Zahlen – April 2013

Auf Rückenschmerzen gibt’s keinen Kredit!

Die Geschichte der Wirtschaft ist geprägt von unternehmerischem Gutmenschentum. Friedrich Alfred Krupp baute seiner Belegschaft schmucke Häuser zum kostenlosen Wohnen und Krankenhäuser sogar für die Frauen und Kinder der Werksangehörigen. Julius Maggi gab bezahlten Urlaub, zahlte Lohnausgleich im Krankheitsfall und gründete eine Betriebskrankenkasse. Henri Ford beteiligte seine Arbeiter am Unternehmensgewinn. Robert Bosch führte den Acht-Stunden-Tag […]

Auf Rückenschmerzen gibt’s keinen Kredit!

Schicken Sie Ihren Controller mal zum Pokern!

Unternehmertum ist in vielerlei Hinsicht vergleichbar mit dem Pokerspiel. Nehmen wir an, der Spieltisch stellt den Markt dar und die Karten auf der Hand des Spielers das Produkt. Das eigentliche Spielmittel ist aber nun nicht das Blatt, das der Spieler hält – sondern der Chipstapel vor dem Spieler. Das ist das verfügbare Kapital. Je höher […]

Schicken Sie Ihren Controller mal zum Pokern!